Maneki Neko - Glück hat 4 Pfoten !

Hallo Freunde,

jeder kennt sie, jeder hat sie schon gesehen im billigen Asialaden um die Ecke, doch was genau ist sie ?

Eine Katze, meistens gold oder gelb, sitzenden eine Pfote erhoben und oftmals eine Goldm?nze in der Tatze.
Die "Maneki Neko" von uns Europ?ern oftmals "Winkekatze" oder "Gl?ckskatze" genannt ist sicher jedem der auf H?hnchen s??-sauer steht schon ?ber den Weg gelaufen.
Man denkt sicher das es sich um ein nettes Gimmik aus China handelt.
W?hrend die meisten dieser Katzen tats?chlich in der Volksrepublik gefertigt werden beruht ihre Herkunft auf einer alten japanischen Legende, die ihren Ursprung in Tokyo hat.

>>>Es war einmal ein Tempel in Tokyo vor langer Zeit. Um dieses stand es gar nicht gut, er war dem Verfall nahe und der M?nch hatte kaum genug um ?ber den Tag zu kommen. Neben dem M?nch lebte in dem Tempel ein Katze die trotz der wiedrigen Umst?nde nicht das weite suchte. Der M?nch bat Budha jeden Tag geduldig um Hilfe f?r seinen Tempel und sein treues Tier.

An einem traurigen verregneten und st?rmischen Tag, genau wie ich ihn heute hier habe, ritt ein wohlhabender Mann mit seinem Pferd an dem Tempel vorbei. Der Regen war so stark geworden das er unter einem Baum gegen?ber des Tempel Schutz suchte.
Als er zu dem verfallen Tempeleingang blickte sa? dort eine Katze, mit erhobener Tatze und schien ihn herein zu winken.
Immer und immer wieder forderte sie ihn auf doch her?ber zu kommen.

Der Mann und sein Pferd folgten der Katze und verlie?en der Schutz des Baumes. Gerade als sie die Tempelpforte erreichten, schlug ein gewaltiger Blitz in den Baum ein und dieser ging in Flammen auf.

Der Mann war sich bewusst das ihm die Katze durch ihr winken das Leben gerettet hatte. So ging er zu dem M?nch im Tempel und sagte ihm "Dieses heilige Tier hat mein Leben gerettet, daher will ich daf?r sorgen das hier Wohlstand und Gl?ck einzieht".

Fortan sorte der Mann daf?r das der Tempel erhalten wurde und es der Katze und dem M?nch an nichts fehlte.

Als die Katze nach einem langen Leben, von der Welt ging, setzte man ihr ein Denkmal und erbaute eine Pagode in der sie noch heute zu letzten Ruhe gebettet sein soll.

So wurde die Maneki Neko geboren"

Sicherlich denkt jeder jetzt "Ein sch?ne legende aus dem Internet". Weit gefehlt, ich selbst hatte das Gl?ck dieses erhabenen Ort zu sehen, und die Pagode der letzten Ruhest?tte der Katze.
Der Tempel heist Gotoku-ji und steht in Setagaya einem Stadtteil von Tokyo.

Ich habe euch auch Bilder mitgebracht :D

Hier seht ihr nur einige der dort anzutreffenden Maneki Neko, die wie ihr seht Original schlicht wei? sind.

winke

Und hier die Pagode zu Ehren der Katze. ?ber der T?r eine Schnitzerei die die Katze zeigt.
pagode pagode 2

Ich empfehle jedem der nach Tokyo kommt dieses Ort des Gl?cks zu besuchen. Ausserdem befindet sich im Tempel eines der ber?hmtesten japanischen H?user f?r die traditionelle Teezeremonie.

Haggi

7.8.11 11:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen